1. Kultur
  2. Film

Schauspielerin Nathalie Delon mit 79 Jahren gestorben

Ex-Frau von Alan Delon : Schauspielerin Nathalie Delon mit 79 Jahren gestorben

Ersten Ruhm errang Nathalie Delon vor allem durch ihre Rolle in „Der eiskalte Engel“. Jetzt ist die französische Schauspielerin und Ex-Frau von Filmstar Alain Delon in Paris im Alter von 79 Jahren gestorben.

Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. „Meine Mutter ist heute Morgen um 11 Uhr in Paris gestorben, umgeben von ihren Angehörigen“, zitierte die Agentur Delons Sohns Anthony. Die Schauspielerin habe an einer Krebserkrankung gelitten. Auf Instagram postete Anthony Delon „R.I.P Maman“ (auf deutsch: Ruhe in Frieden, Mama).

Delon wurde 1967 mit dem Film Thriller „Der eiskalte Engel“ bekannt. Darin spielte sie an der Seite von Alain Delon, mit dem sie in den 1960er Jahren verheiratet war. Aus der Beziehung stammt auch der Sohn Anthony. Später spielte sie unter anderem in dem Thriller „Blaubart“ des amerikanischen Regisseurs Edward Dmytryk und der Komödie „Haben Sie Interesse an der Sache?“. Nathalie Delon arbeitete auch als Regisseurin und Drehbuchautorin.

Sie wurde als Francine Canovas 1941 in Oujda in Marokko geboren und kam Anfang der 1960er Jahre nach Paris. Dort verliebte sich Alain Delon in die junge Frau, für die er schließlich Romy Schneider verließ. Die beiden gingen gemeinsam in die USA, trennten sich aber bald. Sohn Anthony Delon veröffentlichte vor kurzem noch ein gemeinsames Foto seiner Eltern auf Instagram.

(felt/dpa)