Im Alter von 87 Jahren Schauspielerin Gisela Uhlen ist tot

Köln (RPO). Die Schauspielerin Gisela Uhlen ist tot. Sie erlag in der Nacht zum Dienstag im Alter von 87 Jahren einer schweren Krankheit, wie ihr Schwiegersohn Henry Dawidowicz bestätigte. Gisela Uhlen war eine der bekanntesten Film-, Fernseh- und Bühnenschauspielerinnen Deutschlands. Ihr größter Film: "Die Ehe der Maria Braun".

 Gisela Uhlen im Februar 1992

Gisela Uhlen im Februar 1992

Foto: AP, AP

Ihre große Leidenschaft aber war nach eigener Aussage immer das Theater. Die am 16. Mai 1919 in Leipzig geborene Tochter des Wagner-Sängers August Uhlen hatte sich zuerst zur Tänzerin ausbilden lassen. Bereits im Alter von fünf Jahren lernte sie in Dresden bei Mary Wigman den Ausdruckstanz. Nach der Schauspielausbildung in Berlin hatte sie 1936 ihre Theater- und Filmdebüt. 1938 holte Heinrich George sie an das Berliner Schillertheater, und sie spielte in dem berühmten Gründgens-Film "Tanz auf dem Vulkan" mit.

Nach dem Krieg war sie unter anderem weiter am Schillertheater Berlin beschäftigt. Mit Ehemann Wolfgang Kieling zog sie 1954 aus privaten Gründen nach Ostberlin. In Potsdam kam am 17. Januar 1955 die gemeinsame Tochter Susanne zur Welt. Gisela Uhlen wirkte in mehreren Defa-Filmen mit und spielte am Ostberliner Deutschen Theater.

1960 holte Boleslaw Barlog sie erneut ans Schillertheater. Der gefeierte Theaterstar wurde dann auch immer mehr mit Rollen in Fernsehfilmen und Unterhaltungsserien bekannt. Anfang der 80er Jahre gründete sie die "Wanderbühne Gisela Uhlen". Mit ihrer Tochter Susanne spielte sie hier in Ibsens "Gespenster", dann mit ihrem vierten Ehemann Wolfgang Kieling in "Die Party". Neben dem "Forsthaus Falkenau" sah man Gisela Uhlen im Fernsehen vor allem in Krimis, in "Kommissar Rex", "Tatort" und "Soko Kitzbühel".

Ende 2005 übergab die Schauspielerin dem Filmmuseum Potsdam einen Teil ihrer privaten Sammlung mit mehreren hundert Fotos und Zeitungsartikeln, die ihr Filmschaffen dokumentieren, mit unveröffentlichten Gedichten und Kurzgeschichten, sowie einem Teil ihres Schmucks, den sie für ihre Rollen erworben hat.

Schlagzeilen machte Gisela Uhlen auch mit ihrem turbulenten Privatleben. Ihre sechste Ehe wurde 1985 geschieden.

(ap)