1. Kultur
  2. Film

Philip Seymour Hoffman soll sich vor Tod von Freundin getrennt haben

Oscarpreisträger stirbt in New York : Philip Seymour Hoffman soll sich vor Tod von Freundin getrennt haben

Der Tod von Philip Seymour Hoffman hat einen Monat vor der Oscar-Verleihung Hollywood geschockt. Zahlreiche Stars twitterten Beileidsbekundungen. In der Nacht nach seinem Tod werden immer mehr Details über das Leben des Oscar-Preisträgers bekannt.

So soll sich der 46-Jährige vor wenigen Wochen von seiner Lebensgefährtin Mimi O'Donnell getrennt haben. Das berichtet die "Daily Mail". Das Paar war seit 1999 zusammen und hatte drei Kinder: Cooper Alexander, geboren 2003, Tallulah, geboren 2006 und Willa, geboren 2008.

Drehbuch-Autor David Bar Katz habe den Schauspieler, der für seine Rolle in "Capote" 2006 den Oscar als bester Hauptdarsteller erhalten hatte, zusammen mit einer Freundin auf dem Boden des Badezimmers in seinem Appartement in Manhattan gefunden. Katz soll sich auf dem Weg in die Wohnung gemacht haben, da O'Donnell ihn darum gebeten habe. Hoffman habe die gemeinsamen Kinder nicht, wie verabredet, am Sonntagmorgen abgeholt, darum sollte Katz nach dem Rechten sehen.

Nach Angaben der "New York Post" stellte die Polizei, die am Mittag in der Wohnung eintraf, fünf kleine, durchsichtige Plastiktüten in einem Mülleimer sicher, zudem zwei weitere unter dem Bett und eine auf einem Tisch. Auf Umschlägen in der Wohnung soll "Ace of Spades" gestanden haben — eine Heroin-Marke, von der Experten dachten, dass sie seit 2008 nicht mehr in der Stadt gehandelt würde.

Hoffman machte nach seinem Studien-Abschluss 1989 eine Entziehungskur durch, soll aber 2013 rückfällig geworden sein. Wenige Monate später soll er aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und in das Appartementgebäude Pickwick House im West Village gezogen sein. Die Miete dort beträgt pro Monat 10.000 US-Dollar (etwa 7400 Euro).

Als O'Donnell die Nachricht erfuhr, soll sie ohne ihre Kinder zur wenige Blocks von ihrem 3,2-Millionen-Euro-Appartement entfernten Wohnung geeilt sein. Die Polizei habe sie aber nicht ins Badezimmer gelassen, in dem Hoffman in T-Shirt und Boxershorts gelegen haben soll.

Nachbarn berichteten der "New York Post", dass bekannt war, dass Hoffman Drogen-Probleme gehabt habe. "Er sah in letzter Zeit miserabel aus", soll eine Nachbarin gesagt haben. Der Obduktionsbericht über die genaue Todesursache liegt aber noch nicht vor.

Etliche Stars reagierten geschockt auf die Nachricht. "Liebe und Gebete für die Familie von Philip Seymour Hoffman", twitterte Comedian Russell Brand. "Sucht tötet, ich hoffe, alle, die es brauchen, schaffen es, abstinent zu werden."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Karriere des Philip Seymour Hoffman

(spol)