Düsseldorfer Komponist Volker Bertelmann „Ich brachte den Oscar im Handgepäck nach Düsseldorf“

Interview | Düsseldorf · In seinem ersten Interview nach dem Oscar-Gewinn spricht Volker Bertelmann alias Hauschka über die Nacht der Nächte, Begegnungen mit Hollywood-Stars und die Einsamkeit des Heimkehrers.

 Der große Moment: Volker Bertelmann bedankt sich für seinen Oscar. Er erhielt die Auszeichnung für die Filmmusik zu „Im Westen nichts Neues“.

Der große Moment: Volker Bertelmann bedankt sich für seinen Oscar. Er erhielt die Auszeichnung für die Filmmusik zu „Im Westen nichts Neues“.

Foto: dpa/Chris Pizzello

Natürlich sagt man nicht einfach „Hallo“ zur Begrüßung. Einem Mann, der vor kaum einer Woche den Oscar für die Beste Filmmusik gewonnen hat, gratuliert man erstmal: Herzlichen Glückwunsch, Volker Bertelmann, super, große Freude! Und Hauschka, wie der Künstlername des 57-Jährigen lautet, seufzt sehr sympathisch und sagt: „Ja, hör mal, was für ein Ding.“ Er ist gerade zurück aus den USA, wo er für die musikalische Veredelung der deutschen Netflix-Produktion „Im Westen nichts Neues“ geehrt wurde. Er strahlt Zufriedenheit und eine beneidenswerte innere Ruhe aus.