Oscar-Verleihung 2018 - die Kleider der Stars auf dem roten Teppich

Die Kleider der Oscar-Stars: Schaulaufen der Stars auf dem roten Teppich

Der Gang über den roten Teppich gehört zu den wichtigsten Momenten einer Oscar-Verleihung. Umso genauer wird hingesehen: Setzen die Stars ein politisches Zeichen? Wer trägt das schönste Kleid?

>> Aktuelle Infos zu den Oscars finden Sie in unserem Liveblog >>

Die Männer haben es leicht. Sie können einen schwarzen Smoking mit weißen Hemd und schwarzer Fliege anziehen und sind passend für die Oscar-Verleihung gekleidet. Dass sie vielleicht im Vorjahr mit demselben Outfit über den roten Teppich gelaufen sind, wird ihnen niemand vorwerfen.

Bei den Frauen ist es anders. Bei ihnen gilt in der Regel das Motto: je auffälliger, desto besser. Und so werfen sich die weiblichen Stars besonders in Schale und schreiten in teuren Designer-Roben an den Fans und Fotografen vorbei. Für die Modeschöpfer gibt es kaum eine keine bessere Werbung - erst recht, wenn die Frau in ihrem Kleid einen Oscar gewinnen sollte.

US-Schauspielerin Jane Fonda hat den Oscar schon zweimal gewonnen. In diesem Jahr ist sie nicht nominiert. Aber als sie über den roten Teppich schreitet, gehört die Aufmerksamkeit ihr: Die 80-Jährige trägt ein langes, figurbetontes weißes Kleid.

Dazu trägt sie einen Anstecker von "Time's Up" (Die Zeit ist um) - als Zeichen gegen Sexismus. Schwarze Kleider sind dagegen bislang kaum zu sehen. Sie gelten als Signal gegen Missbrauch und Benachteiligung in Zeiten der "MeToo"-Bewegung.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Tops und Flops auf dem roten Teppich der Oscars 2018

(wer)