Oscars

Film

Weitere Artikel

News zur Oscar-Verleihung 2018

Das Drama "Shape of Water" ist einer der großen Favoriten bei den Oscars 2018. Aber auch der Golden Globes-Gewinner „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ ist ein heißer Tipp für die Academy Awards 2018. Fatih Akins Film "Aus dem Nichts" mit Diane Kruger erhielt dagegen überraschend keine Nominierung für die begehrte Trophäe.

Die Oscars sind der begehrteste Filmpreis der Welt, gefolgt von den Golden Globes. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences vergibt die goldene Statue mit dem Namen Oscar seit 1929 jedes Jahr in Hollywood, um die größten Stars zu ehren. Der Preis für die Schauspieler ist einer der größten, den ein Darsteller bekommen kann. Zahlreiche VIPs sind bereits mit dem Oscar ausgezeichnet worden, etwa Matthew McConaughey, Sean Penn, Denzel Washington und Tom Hanks bei den männlichen Hauptdarstellern oder Jennifer Lawrence, Halle Berry, Meryl Streep, Kate Winslet oder Julia Roberts als beste Hauptdarstellerin.

Die Verleihung der Academy Awards bildet jedes Jahr das große Finale der Award Season. In zahlreichen Kategorien wird der Oscar verliehen, unter anderem für den besten Film, den besten Regisseur, den besten Hauptdarsteller, die beste Hauptdarstellerin, den besten Nebendarsteller, die beste Nebendarstellerin sowie den besten Filmsong.

Oscar-Nominierungen, Favoriten und Gewinner

Hier finden Sie die Nominierungen und größten Favoriten der Oscar-Verleihung, die Liste mit allen Gewinnern der Academy Awards und die Tops und Flops der Kleider der Stars.

Die meisten Oscars gewannen die Filme "Titanic", "Ben Hur" und "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" mit jeweils elf Auszeichnungen. Insgesamt kommt die "Herr der Ringe"-Trilogie bei 30 Nominierungen auf 17 Auszeichnungen.

Auch zahlreiche deutsche oder deutschsprachige Filmschaffende wurden mit einem Oscar ausgezeichnet, etwa Christoph Waltz (2010 und 2013 als bester Nebendarsteller für seine Rollen in "Inglorious Basterds" und "Django Unchained"), Erich Kästner (1993 für sein Lebenswerk), Caroline Link (2003 mit "Nirgendwo in Afrika" für den besten fremdsprachigen Film) oder Hans Zimmer (1995 für die beste Filmmusik in "Der König der Löwen").

Hier finden Sie außerdem alle News zu Filmen, Kultur und zu den Grammys.