Teamworx: Nico Hofmann will Kampusch-Film drehen

Teamworx : Nico Hofmann will Kampusch-Film drehen

Hannover (RPO). Der deutsche Fernsehproduzent Nico Hofmann will die Geschichte des österreichischen Entführungsopfers Natascha Kampusch verfilmen. Er bemühe sich intensiv um die Rechte an der Geschichte.

Er habe die 19-Jährige vor vier Wochen in Wien getroffen, sagte der 47-Jährige der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Seine Produktionsfirma Teamworx wolle den Stoff gern zu einem Fernsehfilm verarbeiten. "Ich bemühe mich sehr um diese Geschichte. Mich interessiert vor allem die Frage, wie man unter solchen Umständen erwachsen wird", sagte Hofmann.

Ein weiteres Treffen mit der jungen Frau sei für Freitag in Wien geplant. Hofmann ist unter anderem verantwortlich für die deutschen Erfolgsproduktionen "Der Tunnel", "Die Flucht" und "Dresden".

Kampusch war 1998 als Zehnjährige auf dem Weg zur Schule in einem Wiener Vorort von Wolfgang Priklopil verschleppt worden und hatte sich erst am 23. August 2006 aus der achteinhalbjährigen Gefangenschaft in einer zum Verlies umgebauten Garage befreien können. Ihr Entführer nahm sich daraufhin das Leben.

(afp)
Mehr von RP ONLINE