1. Kultur
  2. Film

"Kung Fury" folgt auf "Sharknado": Ist das der nächste Trash-Hit?

Film "Kung Fury" sorgt für Furore : Ist das der nächste Trash-Hit?

Filmtrash hat Hochkonjunktur. Nachdem "Sharknado" in den vergangenen Monaten für viel Aufsehen gesorgt hat, möchte nun "Kung Fury" in dessen Fußstapfen treten. Potential hat es allemal, eine große Fangemeinde hat sich bereits gefunden.

Vorbei sind die Zeiten, in denen lediglich gute Filme möglichst viele Zuschauer begeistern können. Schlechte, ach was, grauenvolle Spielfilme sind momentan im Trend.

Das zeigt nun auch der möglicherweise kommende Trash-Hit "Kung Fury". Auf der Fundraising-Plattform Kickstarter wurde das Werk finanziert, die Resonanz ist überwältigend.

Fast eine halbe Million Dollar wurde schon gespendet, 17 Tage läuft die Aktion aber noch und die Macher aus Schweden, genannt Laser Unicorns, haben bereits die geplanten 200.000 Dollar deutlich überschritten.

Der Film ist derweil größtenteils fertig, ein Trailer ist mittlerweile bei Youtube zu sehen. Und auch dort stehen die Zeichen gut: Innerhalb zwei Wochen hat das Video fast sechs Millionen Klicks gesammelt. Das Rezept? Keine Logik, kein Sinn und Klischees sind herzlichst erwünscht.

So bereitet sich Protagonist "Kung Fury" auf seine Aufeinandertreffen mit dem "bösesten Kung-Fu-Meister der Welt" vor — "Kung Führer". Zeitreisen, eine gewaltige Portion Gewalt und erbärmliche Dialoge bestimmen den Trailer. Die Fans können sich also auf wahren Trash freuen.

Sehen Sie hier die Bilder.

Hier geht es zur Bilderstrecke: "Kung Fury": Der nächste Trash-Hit?

(cfk)