1. Kultur
  2. Film
  3. Kinokritiken

"Walking On Sunshine": Musicalfilm mit Musik der 1980er

"Walking On Sunshine" im Kino : Musicalfilm mit Musik der 1980er

Musicalfilme sind meist die Kino-Versionen erfolgreicher Bühnenshows wie "Les Misérables" oder "Mamma Mia!". "Walking On Sunshine" hat eine solche Vorlage zwar nicht, die Zutaten sind denen von "Grease" oder "Mamma Mia!" aber ähnlich: Sonne, gute Laune und natürlich Liebe und Musik.

Hier ist es die Musik der 1980er Jahre, die den Rahmen der Handlung vorgibt - von Cindy Laupers "Girls Just Wanna Have Fun" bis zum Roxette-Schmachtfetzen "It Must Have Been Love".

Oberflächliches, kitschiges Gute-Laune-Kino ist "Walking On Sunshine" sicher, Potenzial für einen Kultfilm hat es aber wohl nicht. Er ist zu wenig ironisch, zu klischeebeladen, um als liebevolle Persiflage auf die lange Geschichte der Musical-Filme durchzugehen und streift oft hart die Grenze zur unfreiwilligen Komik. Gesanglich ist er oft schlicht, nicht gut genug, um als Musikfilm ernst genommen zu werden.

(RP)