"Sex Tape" mit Cameron Diaz und Jason Segel

Komödie mit Cameron Diaz und Jason Segel : "Sex Tape" - ein privater Film gerät auf Abwege

In "Bad Teacher" sind sie sich bereits vor der Kamera näher gekommen: Cameron Diaz und Jason Segel. Am Ende der Komödie über eine alle Normen missachtende Lehrerin war klar, dass die beiden Filmfiguren zueinander finden. In "Sex Tape" nun spielen Segel ("Trauzeuge gesucht!") und Diaz ("3 Engel für Charlie") ein Ehepaar, das schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat - fast als wäre dies eine Fortsetzung von "Bad Teacher". Die Namen der Hauptfiguren sind andere, und Diaz arbeitet auch nicht als Lehrerin; die Regie aber kommt erneut von Jake Kasdan.

In einer hübsch montierten Anfangssequenz erzählt uns Annie (Diaz), wie toll sich ihre Beziehung vor nunmehr zehn Jahren anließ, vor allem in Sachen Sex. Bis die beiden Kinder kamen und die Zeit, die beide einmal füreinander hatten, immer weniger wurde. Heute schreibt Annie einen erfolgreichen Blog für Mütter, während sich Jay (Segel) von frisch verliebten Kollegen anhören muss, wie prickelnd doch aller Liebe Anfang ist. Und es ist vor allem die immer noch sehr attraktive Annie, die sich fragt: Wie bekommen wir all das zurück, was unsere Beziehung mal so spannend gemacht hat? Schließlich hat sie eine Idee: Warum, so fragt Annie, drehen wir nicht einfach zusammen einen privaten Porno, ein "Sex Tape"? Der allerdings gerät unbeabsichtigt auf zahlreiche iPhones.

Auch in "Sex Tape" kommt Diaz' großes Talent zur Selbstironie zum Tragen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE