Doku "You drive me crazy": Führerschein in anderen Kulturen

Doku "You drive me crazy" : Führerschein in anderen Kulturen

Die vergnügliche Doku begleitet drei Fahrschüler in Tokio, Mumbai und München. Ein Culture-Clash mit herrlichen Konfrontationen in Indien, Japan und Deutschland. Wer glaubt, der bayerische Teil des Films sei am wenigsten exotisch, irrt.

Wer eine fremde Kultur kennen lernen will, kann einen Sprachkurs machen, herumreisen, sich mit Einheimischen unterhalten — oder im neuen Land den Führerschein machen.

Die Doku "You drive me crazy" begleitet drei Menschen, die das versuchen: den luschigen Amerikaner Jacob in Tokio, die resolute Deutsche Mirela in Mumbai und die sensible Süd-Koreanerin Hye-Won in München.

Der Film bezieht seine stille Komik aus dem Kontrast der naiven Fahrschüler, die mehr oder weniger demütig versuchen, in einem neuen Land mobil zu werden, und dem Selbstbewusstsein der Fahrlehrer. Denn die bringen ihren Schülern nicht nur den Umgang mit Bremse und Kuppel bei, sondern lehren sie vor allem, wie sie sich einzuordnen haben — in den Verkehr und in die Kultur des neuen Landes.

Das kann höchst kompliziert sein wie in Japan, wo Jacob harte Lektionen über Rücksicht und den sachten Umgang mit einem Auto lernen muss. In seiner wortkargen Art ist der japanische Fahrlehrer der unerbittlichste, er versucht nicht, dem Amerikaner eine Brücke zu bauen, sondern lehrt durch Scheiternlassen.

Mirela in Indien dagegen wirkt wie ein derber Cowboy. Das schrottige Fahrschulauto lenkt sie resolut durch den Verkehr — ohne Gehör für den Lehrer, der auf Schritttempo pocht. So verrät der Blick in die Fahrstunde auch viel über das Verhältnis von Kulturen.

Deutsche Dominanz ist auch in München zu beobachten, wenn der bayerische Fahrlehrer Hye-Won mit Gönnersprüchen auf ihre Fehler hinweist und keinerlei psychologisches Gespür für seine Schülerin entwickelt. Die muss die Trennung von Mann und Kind verkraften, die nach Korea zurückkehren. Hye-Won bleibt, um sich zu behaupten — und fahren zu lernen in Deutschland. Vier von fünf möglichen Punkten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bilder aus "You drive me crazy"

(RP/pst/das)
Mehr von RP ONLINE