Filmkritik: Kann Stephen Kings ES die Erwartungen erfüllen?