Kinocharts: Jennifer Lawrence bezwingt "Godzilla" mit Bryan Cranston

Kinocharts aus Deutschland und den USA : Mutanten besiegen Riesenechse "Godzilla"

Der grandiose Auftakt von "Godzilla" vor exakt einer Woche ist bereits vergessen, nun kommen die Mutanten. "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" hat in Deutschland und Nordamerika problemlos die Spitzenposition eingenommen.

Fortsetzungen funktionieren erstaunlich häufig: Das gilt auch für das neueste Werk von Regisseur Bryan Singer, der neue "X-Men" feierte vor allen Dingen in den USA große Erfolge.

Deutschland

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", der mittlerweile siebte Film der X-Men-Saga, hat sich an die Spitze der Cinemaxx-Kinocharts gesetzt. Der starbesetzte Actionstreifen verwies den bisherigen Spitzenreiter, den Monsterfilm "Godzilla", auf den zweiten Platz.

Anonsten nur wenig Bewegung in dem Ranking: "Bad Neighbors" mit Zac Efron, vorher Zweiter, ist jetzt Dritter. "Die Schadenfreundinnen" mit Cameron Diaz rutschten vom dritten auf den vierten Platz. Neu auf Rang fünf steht die Komödie "Urlaubsreif" mit Adam Sandler und Drew Barrymore — ein enttäuschender Auftakt für die beiden Stars.

Nordamerika

Auch hier dominieren die "X-Men" — und wie: Mit schlappen 90,7 Millionen Dollar feiert der Blockbuster einen nahezu perfekten Einstand. Das ist aber auch nötig, das Budget des Werks wird auf rund 200 Millionen Dollar geschätzt.

Danach folgt der Actionfilm "Godzilla" mit guten 31 Millionen, die Komödie "Urlaubsreif" konnte in Nordamerika zumindest auf dem dritten Platz einsteigen.

Für die größte Überraschung sorgte derweil die Independent-Produktion "Chef": Lediglich in 498 Kinos läuft der Film (X-Men in 3996), dennoch schaffte er es in die Top Ten. Damit verdrängte er "Captain America" aus dem Ranking.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Kinocharts aus Deutschland

(dpa)