Bekannte Namen Diese Schauspielerinnen könnten das neue Bond-Girl werden

Düsseldorf · Die Spekulationen rund um die Besetzung des neuen James Bond-Films reißen nicht ab. Einem Medienbericht zufolge sind zwei bekannte Namen im Gespräch für die Rolle des Bond-Girls.

James Bond: Die Bond Girls seit 1962
28 Bilder

Die Bond-Girls seit 1962

28 Bilder
Foto: dpa/Sony

Die Gerüchteküche um James Bond brodelt wieder. Dieses Mal beziehen sich die Mutmaßungen nicht auf den 007-Hauptdarsteller, sondern auf das ebenso wichtige Bond-Girl. Auch über die Art des Films und die Rückkehr von Kult-Bösewichten wird gesprochen. Die britische „Daily Mail“ beruft sich auf Insider und berichtet, dass die zwei bekannten Schauspielerinnen Zendaya (“Dune“) und Sydney Sweeney (“Euphoria“) als potenzielle Bond-Girls gehandelt werden. Eine dem Franchise nahestehende Quelle habe die beiden Namen in die Öffentlichkeit getragen.

 Die Schauspielerin Zendaya wird als ein potenzielles Bond-Girl genannt (Archiv).

Die Schauspielerin Zendaya wird als ein potenzielles Bond-Girl genannt (Archiv).

Foto: Ashley Landis/Invision/AP/Ashley Landis
Sydney Sweeney könnte ebenfalls in Frage kommen (Archiv).

Sydney Sweeney könnte ebenfalls in Frage kommen (Archiv).

Foto: Evan Agostini/Invision/AP/Evan Agostini

Gegenüber der Zeitung soll die Produzentin Barbara Broccoli verraten haben, dass sie gerne eine jüngere Schauspielerin für die Rolle gewinnen möchte. Die Quelle habe zudem behauptet, dass der Oscar-nominierte Regisseur der „Dune“-Reihe Denis Villeneuve die erste Wahl der Produzentin für die Regie des neuen Films sei. „Aufgrund seiner Leistungen bei Dune und Blade Runner ist es genau das, was sich Barbara wünscht, wenn er sein Talent für etwas so Kultiges wie Bond einsetzt“ wird der Insider zitiert.

Auch über die Rückkehr von altbekannten Schurken wird diskutiert. Dem Insider zufolge sollen sich die Filme wieder mehr dem Fantasy-Genre annähern und sich von denen mit Daniel Craig unterscheiden. Bösewichte wie „Oddjob“ oder „Jaws“ könnten wieder auf der Leinwand zu sehen sein.

Doch bisher sind das alles nur Gerüchte, offiziell bestätigt ist weder die Besetzung des Bond-Girls noch die Rückkehr der Bösewichte. Selbst über die Rolle des James Bond wird noch diskutiert. Dem britischen Schauspieler Aaron Taylor-Johnson („Bullet Train“) liege angeblich ein Angebot für die begehrte Rolle vor, berichtete „The Sun“. Die Meldung schlug international hohe Wellen. Dabei hatte die Boulevard-Zeitung erst vor ein paar Wochen behauptet, Oscar-Gewinner Cillian Murphy („Oppenheimer“) sei der Topfavorit auf den vakanten Agentenjob. Insider sind sich sicher: Die Spekulationen sind frei erfunden. Die Entscheidung über den siebten 007 – nach Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig – ist bislang nicht gefallen.

(boot/mit dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort