Tochter Serafina Marie ist wohlauf: Helmut Dietl ist zum dritten Mal Vater geworden

Tochter Serafina Marie ist wohlauf: Helmut Dietl ist zum dritten Mal Vater geworden

München (rpo). Der Regisseur Helmut Dietl ist zum dritten Mal stolzer Vater geworden. Töchterchen Serafina Marie ist das erste gemeinsame Kind von Dietl und Ehefrau Tamara.

<

p class="text"><P>München (rpo). Der Regisseur Helmut Dietl ist zum dritten Mal stolzer Vater geworden. Töchterchen Serafina Marie ist das erste gemeinsame Kind von Dietl und Ehefrau Tamara.

<

p class="text">Tamara brachte am Dienstag um 11.20 Uhr die 3.180 Gramm schwere und 50 Zentimeter große Tochter zur Welt. Obwohl sich die Geburt drei Wochen vor dem errechneten Termin ankündigte, sei die Niederkunft laut Krankenhaus Dritter Orden in Nymphenburg ohne Komplikationen verlaufen, berichtete am Donnerstag die Münchner Zeitung "tz". Der 39-jährigen Mutter und dem Kind gehe es ausgezeichnet.

<

p class="text">Der 59-jährige Vater sagte dem Blatt: "Das Kind beflügelt mich. In gewisser Weise ist es wie ein neuer Lebensentwurf. Eine Chance für einen spannenden Aufbruch." Auf Wunsch seiner Frau sei er nicht als Geburtshelfer im Kreißsaal dabei gewesen. Tamara Dietl habe gesagt, dass eine Geburt Frauensache sei. Die zwei Tage alte Tochter habe "ganze viele schwarze Haare und sei so süß", schwärmte Dietl.

Helmut Dietl lebt in vierter Ehe und hat bereits einen 24-jährigen Sohn. Seine 34-jähriger Tochter machte ihn bereits vor sechs Jahren zum Großvater. Der Regisseur feierte unter anderem mit den TV-Serien "Kir Royal", "Münchner G'schichten" und "Monaco Franze" große Erfolge. In Dietls Kino-Produktion "Rossini" spielte Martina Gedeck die Rolle der Kellnerin "Serephina", in die der Schriftsteller "Jakob Windisch" (Joachim Krol) heimlich verliebt war.

Mehr von RP ONLINE