Französischer Filmstar hatte erneut Unfall: Gérard Depardieu stürzte vom Motorrad

Französischer Filmstar hatte erneut Unfall: Gérard Depardieu stürzte vom Motorrad

Paris (rpo). Zum wiederholten Male hat Filmstar Gérard Depardieu einen Unfall mit seinem Motorrad gebaut: Am Montagvormittag zog er sich im Pariser 16. Arrondissement bei einem leichten Unfall eine Beinverletzung zu.

<

p class="text"><P>Paris (rpo). Zum wiederholten Male hat Filmstar Gérard Depardieu einen Unfall mit seinem Motorrad gebaut: Am Montagvormittag zog er sich im Pariser 16. Arrondissement bei einem leichten Unfall eine Beinverletzung zu.

<

p class="text">Die Künstleragentur Artmédia wollte keine Einzelheiten zum Hergang mitteilen, dem Fernsehsender LCI zufolge soll der Franzose wegen einer Verletzung am Bein in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein.

Der "Obelix"-Darsteller war bereits im Mai 2003 bei einem Motorradunfall auf dem Pariser Opernplatz leicht am rechten Bein verletzt worden. Im Mai 1998 setzte er sich betrunken aufs Motorrad und brach sich bei einem Unfall ein Bein. Sein Sohn Guillaume Depardieu stürzte 1996 schwer mit seinem Motorrad, als Spätfolge musste er sich vor einem Jahr den rechten Unterschenkel amputieren lassen.

Mehr von RP ONLINE