1. Kultur
  2. Film

Donald Sutherland feiert seinen 80.

Schauspieler aus "Die Tribute von Panem" : Donald Sutherland feiert 80. Geburtstag

Eiskalte Augen, dämonisch geschwungene Augenbrauen und ein fieses Killer-Grinsen: Der Ausnahme-Schauspieler Donald Sutherland (bald wieder in "Die Tribute von Panem - Mockingjay 2" zu sehen) feiert seinen 80. Geburtstag.

Ein Mischung aus Kälte und Coolness, ein fieses Grinsen und Augen aus Stahl — Donald Sutherland wird 80. Eine Schauspieler, der einst für das "Neue Hollywood" stand, jene Welle junger Schauspieler und Regisseure, die in den Siebzigerjahren einen neuen Anfang im Film wagten. Vorbei war die Zeit, als die großen Studiobosse ihre Schauspieler, Regisseure und Autoren wie Angestellte hielten. Die jungen Wilden verweigerten sich dem Betrieb. Und seinen Themen.

Seinen Durchbruch schaffte Sutherland 1970 als Chirurg in Robert Altmans Antikriegssatire "MASH". Es folgten Hauptrollen in "Wenn die Gondeln Trauer tragen" und "Casanova". Mit dieser Mischung aus Kälte und Coolness stieg Sutherland in den siebziger Jahren zu einem der erfolgreichsten Kinohelden auf. Allerdings tritt er seit den achtziger Jahren vor allem in markanten Nebenrollen auf, etwa in Oliver Stones Attentats-Epos "JFK", der John-Grisham-Adaption "Die Jury" oder der Weltraumkomödie "Space Cowboys".

Zuletzt glänzte er als aasig-eisiger Despot Snow in den "Die Tribute von Panem"-Filmen. Mit einer Filmografie, die fast 180 Titel umfasst, gehört Sutherland bis heute zu den gefragtesten Hollywood-Darstellern.

(kha)