Teuerster Werbespot der Welt: DiCaprio und de Niro pokern um dieselbe Filmrolle

Teuerster Werbespot der Welt : DiCaprio und de Niro pokern um dieselbe Filmrolle

Am Anfang steht eine freundliche Begrüßung durch den Regisseur Martin Scorsese, doch dann beginnt auch schon der Poker von Leonardo DiCaprio und Robert de Niro um die Hauptrolle in einem neuen Film des Oscar-prämierten Filmemachers. Die Kulisse für das Duell hätte mit einem Casino in Macau nicht passender ausfallen können.

Wie aus einem Gangsterfilm mutet ihr Poker-Spiel um die Gunst von Regisseur Martin Scorsese an, den Fans der Hollywood-Größen in einem Video beobachten können. In dem Trailer sieht man, wie DiCaprio und de Niro immer wieder zufällig in einem Hotel- und Casino-Komplex aufeinandertreffen. So laufen sie mit einem Drehbuch in der einen Hand und dem Rollkoffer in der anderen Hand ineinander, erschrecken und tauschen böse Blicke aus. Gute Minen sieht man nur, als es zu einer gemeinsamen Besprechung mit dem Regisseur kommt. Er kennt die beiden von gemeinsamen Produktionen: de Niro unter anderem vom Film "Taxi Driver", DiCaprio von den Dreharbeiten zum Mafia-Epos "Departed".

Das Video mit dem Titel "The Audition", das weitgehend ohne Ton und mit chinesischen Untertiteln aufgetaucht ist, ist jedoch keine Dokumentation zu einem kommenden Kinofilm, sondern der Trailer zu dem wohl teuersten Werbefilm der Welt. Der Ausschnitt gehört zu einem Kurzfilm, den Martin Scorsese wohl in Form von mehreren Episoden veröffentlichen wird.

Ein Werbefilm für 70 Millionen Dollar

In dem Film wird das Luxus-Ressort und Casino "Studio City" in Macau beworben. Das Casino gehört zum Konzern "Melco Crown Entertainment". Wie das Magazin "Vanity Fair" berichtet, sollen die beiden Schauspieler für ihre kurzen Auftritte jeweils 13 Millionnen Dollar Gage erhalten. Auch Brad Pitt ist Teil des Films, ihn sieht man auf einer riesigen Werbetafel an einem Hochhaus. Insgesamt soll der Spot 70 Millionen Dollar gekostet haben.

In der Sonderverwaltungszone Macau, die zur Volksrepublik China gehört, gibt es über dreißig Casinos. Die Glückspielhochburg Asiens ist nicht zum ersten Mal Drehort für große Filmproduktionen. So besuchte auch die Filmfigur James Bond im Film "Skyfall" ein Casino in Macau.

Neben dem Video mit dem chinesischen Drehort gibt es auch eine Version aus Manila, der Hauptstadt der Philipinen. Darin gibt es andere Außenansichten, aber auch einige Szenen, die denen in der Macau-Version sehr ähneln. In Manila betreibt "Melco Crown Entertainment" das Ressort "City of Dreams".

Hier geht es zur Bilderstrecke: Leonardo DiCaprio gewinnt Golden Globe

(ac)
Mehr von RP ONLINE