Filmfestival Cannes: Pierre Lescure zum neuen Präsidenten gewählt

Filmfestival Cannes : Lescure zum neuen Präsidenten gewählt

Der Mitbegründer und frühere Chef des französischen Privatsenders Canal+, Pierre Lescure, ist zum neuen Präsidenten des Filmfestivals von Cannes gewählt worden.

Der 68-Jährige wurde im Verwaltungsrat des weltgrößten Filmfestivals einstimmig zum Nachfolger von Gilles Jacob ernannt, wie Frankreichs Kulturministerin Aurélie Filippetti am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Lescure wird den Job nach dem diesjährigen Filmfestival im Mai von Jacob übernehmen. Der 83-jährige Jacob leitete das Festival an der französischen Mittelmeerküste seit 2001.

Lescure hatte Canal+ 1984 zusammen mit dem Unternehmer und Politiker André Rousselet gegründet, zehn Jahre Jahre später stieg er an die Spitze des Senders auf. Er blieb dort acht Jahre lang und organisierte unter anderem den Kauf der Universal-Studios durch Canal+/Vivendi.

Neben Lescure hatte sich auch der frühere Chef des deutsch-französischen Fernsehsenders Arte, Jérôme Clément, Hoffnungen auf das Amt des Präsidenten des Filmfestivals von Cannes gemacht. Lescure gilt als Mann des großen Showbusiness mit einer ausgeprägten Vorliebe für das US-Kino, während Clément eher ein Verfechter der europäischen Kultur ist.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE