Berlinale 2016: David-Bowie-Film startet wegen Tonproblemen später

"The Man Who Fell To Earth": Tilda Swinton und Berlinale gedenken David Bowie

Als Hommage an David Bowie sollte bei der Berlinale der Film "The Man Who Fell To Earth" gezeigt werden. Bowie spielt in dem Film aus dem Jahr 1976 die Hauptrolle. Im Jahr danach zog er nach Berlin. Überraschend kam vor der Aufführung Tilda Swinton auf die Bühne. "He was the leader of our Tribe", sagte sie.

Dann sollte der Film beginnen, aber es gab Tonprobleme. Es dauerte 15 Minuten, bis der Film tatsächlich anfangen konnte. In dieser Zeit umlagerten die Leute Tilda Swinton, baten um Autogramme und suchten das Gespräch.

"I like your androgyny", sagt eine Dame. Ein Sicherheitsmann wollte die Fans zurückweisen, aber Swinton hielt ihn davon ab und ließ sich bis zum verzögerten Beginn bereitwillig fotografieren.

Aktuelle Informationen zur Berlinale finden Sie hier.