Neues Album von Feine Sahne Fischfilet „Das Internet ist der dümmste Ort der Welt“

Interview | Düsseldorf · Die Band Feine Sahne Fischfilet veröffentlicht ihr neues Album „Alles glänzt“. Sänger Monchi und Bassist Kai Irrgang sprechen über Anschuldigungen im Internet, überwundene Krisen und geniale Songs.

 Die Band Feine Sahne Fischfilet. Vorne in der Mitte Sänger Monchi, links Bassist Kai Irrgang.

Die Band Feine Sahne Fischfilet. Vorne in der Mitte Sänger Monchi, links Bassist Kai Irrgang.

Foto: Erik Weiss/ERIK WEISS

Die Punkrock-Band Feine Sahne Fischfilet hat in kurzer Zeit einen eindrucksvollen Aufstieg erlebt: vom Act für kleinere und mittelgroße Hallen ins Stadionformat und auf die Hauptbühne bei „Rock am Ring“. Nun erscheint das neue Album „Alles glänzt“, mit dem die Gruppe aus Mecklenburg-Vorpommern wieder auf Tournee geht. Der Veröffentlichung ging eine für die Verhältnisse dieser Band längere musikalische Pause voraus. Ruhe kehrte allerdings nicht ein. Sänger Jan Gorkow, genannt Monchi, veröffentlichte den Bestseller „Niemals satt“, in dem er seinen Kampf gegen sein Körpergewicht von 182 Kilo beschreibt. Und auf dem Instagram-Account „Niemand muss Täter sein“ wurden Vorwürfe wegen sexualisierter Gewalt gegen die Band und Gorkow veröffentlicht. Wir sprachen über all das mit Monchi und Bassist Kai Irrgang. Die beiden saßen während der Zoom-Konferenz in ihrem Probenraum in Greifswald.