Phänomen einer Generation Die Babyboomer sagen Tschüss

Sie waren die geburtenstärksten Jahrgänge hierzulande. Jetzt gehen die Boomer nach und nach in Rente und haben neue Aufgaben: Sie sollen sich in einer Welt der Krisen als gute Vorfahren erweisen.

Schüler einer NRW-Volksschule starten Anfang der 60er Jahre in die Sommerferien. (Symbolbild)

Schüler einer NRW-Volksschule starten Anfang der 60er Jahre in die Sommerferien. (Symbolbild)

Foto: Wilhelm Bertram / dpa

Wir waren immer viele. Erst auf den Geburtsstationen, dann auf den Spielplätzen, in der Schule. Irgendwie waren wir also immer die Mehrheit. Aber manchmal waren wir auch zu viele, wenn es um Kindergartenplätze ging, später auch in der Uni und erst recht auf dem Arbeitsmarkt. Unsere Generation trägt darum auch keine Idee oder irgendeinen Auftrag im Namen, sondern unsere schiere Masse. Kurzum: Wir sind die Babyboomer.