Eichborn-Mitarbeiter wollen nicht nach Berlin umziehen

Eichborn-Mitarbeiter wollen nicht nach Berlin umziehen

Frankfurt/M. (dapd). Die Mitarbeiter des Frankfurter Eichborn-Verlags wehren sich gegen den geplanten Umzug nach Berlin. "Wir wollen um den Standort Frankfurt kämpfen", sagte der Betriebsratsvorsitzende Claus Mirlach.

Die große Mehrheit der gut 50-köpfigen Belegschaft wolle in Frankfurt bleiben. "Wir sind im 21. Jahrhundert, da muss man nicht zwangsläufig nach Berlin gehen, nur weil da Räume leerstehen", sagte Mirlach. Der Eichborn-Verlag soll nach Vorstellungen der Mehrheitsgesellschafter künftig mit dem Aufbau- Verlag in Berlin kooperieren und in die Hauptstadt umziehen. Die Kooperation ist laut Aufbau-Verlag-Mehrheitsgesellschafter Matthias Koch bereits ab 1. Juni geplant. Einen Umzugstermin gebe es bislang aber noch nicht, sagte Mirlach. Der Betriebsratsvorsitzende kritisierte insbesondere, dass es noch kein Konzept für eine gemeinsame Zusammenarbeit gebe: "Nur den Standort zu wechseln, ist ja kein Konzept."

(DDP)
Mehr von RP ONLINE