1. Kultur

„Drive-in-Comedy“ auf altem Ikea-Gelände in Kaarst

Auto-Comedy : „Drive-in-Comedy“ in Kaarst auf altem Ikea-Gelände

Autokinos sprießen in der Corona-Krise gerade nur so aus dem Boden. Die Stadt Kaarst hat sich ein anderes Konzept überlegt: Ab dem 24. April wird auf dem alten Ikea-Gelände an der Düsselstraße die Veranstaltungsreihe „Drive-in-Comedy“ stattfinden.

Zur Premiere am kommenden Freitag kommt Kabarettistin Lisa Feller nach Kaarst. Einen Tag später ist Comedian Torsten Sträter zu Gast. Auf dem rund drei Hektar großen Gelände finden 300 Autos Platz. So können 600 Zuschauer die Veranstaltung besuchen – zwei pro Auto. Über eine bestimmte Ukw-Frequenz wird der Ton über das Autoradio abgespielt. Die Corona-Sicherheitsregeln werden eingehalten. Tickets gibt es ab sofort beim Onlineportal Reservix für 59,70 Euro pro Auto. Die Stadt hat sich die Rheinische Post als Medienpartner ins Boot geholt und wirbt für die Aktion #rpgemeinsamstark. Auf der Plattform www.rp-gemeinsamstark.de wollen wir Helfer und Hilfsbedürftige zusammenführen, beispielsweise für den Einkauf für einen älteren Nachbarn oder das Hilfspaket für Obdachlose.