1. Kultur
  2. Buch

Terry Pratchett: Britischer Fantasy-Autor mit 66 gestorben

Im Alter von 66 Jahren gestorben : Fantasy-Autor Terry Pratchett ist tot

Der britische Fantasy-Autor Terry Pratchett ist tot. Er ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Pratchetts Verlag berichtete über dessen Tod.

Der Verlag Transworld Publishers teilte am Donnerstag mit, dass Pratchett tot sei. Die Welt hat einen seiner klügsten, scharfsinnigsten Geister verloren", sagte Verlagschef Larry Finlay. Pratchett ist bekannt geworden durch seine "Scheibenwelt"-Romane.

Bekannt geworden war der Schriftsteller, dessen Markenzeichen ein schwarzer Filzhut und ein schwarzer Mantel waren, auch als "Alzheimer-Krieger". Pratchett hatte im Dezember 2007 bekanntgegeben, dass er an einer sehr seltenen Form der Gehirn-Erkrankung leidet. Dem Verlag zufolge starb er "zu Hause, während seine Katze auf seinem Bett schlief, umgeben von seiner Familie". Er machte sich für aktive Sterbehilfe bei unheilbar Kranken stark und gewann damit großen Respekt.

Pratchett hat mehr als 70 Bücher verfasst. Der Spielort seiner Bücher, ein Fantasieplanet, ist flach und wird von vier Elefanten getragen, die auf einer Schildkröte stehen. 2009 schlug ihn Königin Elizabeth zum Ritter.

Er war gut 45 Jahre mit seiner Frau Lyn verheiratet und lebte mit ihr zuletzt Wiltshire im Südwesten Englands. Das Paar hatte eine Tochter.

(dpa)