Rosamunde Pilcher ist tot - Britische Autorin stirbt mit 94 Jahren

Britische Autorin stirbt mit 94: Rosamunde Pilcher ist tot

Die britische Schriftstellerin Rosamunde Pilcher ist tot. Sie wurde 94 Jahre alt. Bekannt wurde Pilcher mit ihren Liebesromanen, viele ihrer Bücher wurden verfilmt. Den Durchbruch schaffte sie 1987 mit „Die Muschelsucher“. Das ZDF ändert sein Programm.

Über den Tod Pilchers informierte am Donnerstag das ZDF, das viele ihrer Bücher verfilmt hatte, und berief sich auf den langjährigen Produzenten der britischen Autorin. Pilcher starb demnach am Mittwochabend in Dundee in Schottland. Auch Pilchers deutscher Verlag Rowohlt bestätigte die Nachricht. Vorher hatte der britische „Guardian“ den Tod von Pilcher gemeldet und sich auf den Sohn der Autorin, Robin Pilcher, berufen.

Der Gesundheitszustand von Pilcher sei noch bis Weihnachten sehr gut gewesen, sagte Robin Pilcher dem „Guardian“. Im neuen Jahr sei sie jedoch an einer Bronchitis erkrankt. Sonntagnacht habe sie dann einen Schlaganfall erlitten und nicht wieder zu Bewusstsein gefunden.

Pilcher wurde durch ihre Liebesromane bekannt und war eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen ihrer Zeit. Sie wurde in Lelant in Cornwall geboren, in der Gegend wuchs sie auch auf. Mit 15 begann sie zu schreiben, 1987 gelang ihr der kommerzielle Durchbruch mit „Die Muschelsucher“ (Originaltitel: „The Shell Seekers“). Das ZDF verfilmte die Familiensaga an den Küsten Cornwalls, rund 100 Filme mit Titeln wie „Gewissheit des Herzens“ und „Zauber der Liebe“ folgten. In keinem anderen Land war Pilcher so bekannt wie in Deutschland.

Rosamunde Pilchers Geschichten entstanden am Küchentisch und erschienen in Frauenzeitschriften. „Ich habe mir nie vorstellen können, dass das ein Erfolg würde“, erzählte sie einst. „Ich habe einfach Kurzgeschichten geschrieben, weil ich das geliebt habe.“ Ihren letzten Roman veröffentlichte sie im Jahr 2000.

Aus Anlass des Todes von Rosamunde Pilcher ändert das ZDF sein Programm. Es zeigt am Sonntag (10. Februar) um 20.15 Uhr die Erstausstrahlung „Rosamunde Pilcher: Die Braut meines Bruders“ und wiederholt schon am Samstag ab 12.15 Uhr „Rosamunde Pilcher: Die Muschelsucher“.

Pilcher-Literaturverfilmungen gehören laut ZDF zu den erfolgreichsten im deutschen Fernsehen. „Wir verlieren mit Rosamunde Pilcher eine der großen populären Erzählerinnen unserer Zeit“, so ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler. „Ihre gefühlvoll-heiteren und lebensweisen Geschichten haben Millionen von Leserinnen und Lesern und unzählige Zuschauerinnen und Zuschauer im ZDF-"Herzkino" begeistert.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese bekannten Menschen sind 2019 gestorben

(hebu/dpa/AFP)
Mehr von RP ONLINE