Mit dem Tod um die Wette schreiben Herrndorfs "Sand" erhält Leipziger Buchmessenpreis

Berlin · Wolfgang Herrndorf hat selbst lange Zeit nicht geglaubt, dass sein neues Buch fertig wird. Der Schriftsteller trägt einen tödlichen Gehirntumor. Der Roman "Sand", für den er den Preis der Leipziger Buchmesse erhielt, ist sein erzählerisches Meisterwerk geworden. Der 1965 in Hamburg geborene Autor zeichnet eine unwirkliche Wüstenwelt voller Schmutz, Intrigen und Elend.

 Wolfgang Herrndorf hat für "Sand" den Buchpreis der Leipziger Buchmesse 2012 erhalten.

Wolfgang Herrndorf hat für "Sand" den Buchpreis der Leipziger Buchmesse 2012 erhalten.

Foto: dpa, Patrick Seeger
(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort