Frank D. Gilroy mit 89 gestorben

"Rosen für die Lady"-Autor: US-Dramatiker Frank D. Gilroy mit 89 gestorben

Frank D. Gilroy, Dramatiker, Regisseur und Drehbuchautor, ist tot. Der Autor starb bereits am Samstag in seinem Haus in Monroe, nördlich von New York, wie die "New York Times" am Montag meldete. Gilroy wurde 89 Jahre alt.

Seine drei Söhne sind ebenfalls im Filmgeschäft. Sein erstes Broadway-Stück war zugleich sein größter Erfolg: 1964 hatte er "Rosen für die Lady" auf die Bühne gebracht - ein Familiendrama um einen erwachsenen Sohn und seine zerstrittenen Eltern.

Gilroy bekam für das Stück den Pulitzer-Preis und den Tony Award. Vier Jahre später wurde es nach Gilroys Drehbuch verfilmt, die Rolle des Sohnes spielte der junge Martin Sheen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE