1. Kultur
  2. Buch

Argentinischer Schriftsteller: Ernesto Sabato gestorben

Argentinischer Schriftsteller : Ernesto Sabato gestorben

Buenos Aires (RPO). Der argentinische Schriftsteller Ernesto Sabato ist tot. Er starb im Alter von 99 Jahren in seinem Haus in Santos Lugares an den Folgen einer Bronchitis, wie seine Frau Elvira Gonzalez Fraga am Samstag mitteilte. Sabato galt als der bedeutendste zeitgenössische Autor Argentiniens.

Zu seinen Werken zählen "Der Tunnel", "Über Helden und Gräber" und "Abbadon".

1984 wurde er mit dem Cervantes-Preis ausgezeichnet, dem bedeutendsten Preis für spanischsprachige Literatur. Am Sonntag sollte er bei der Buchmesse in Buenos Aires geehrt werden.

Sabato war Professor für Atomphysik. Er verfasste auch philosophische, sozialpolitische und literaturkritische Essays. 1984 wurde er Chef der Kommission zur Aufdeckung der Verbrechen der argentinischen Militärdiktatur. Das Untersuchungsergebnis der Kommission wurde Grundlage für die Anklage in einem historischen Prozess gegen die Chefs der Militärjunta.

Unter den von 1976 bis 1983 herrschenden Militärmachthabern wurden nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen in Argentinien insgesamt 30.000 Menschen getötet oder verschwanden spurlos.

(AFP/jre)