1. Kultur
  2. Buch

RP-Serie "Das Jugendbuch": Daniel Napp: Peeperkorns Reise um die Welt

RP-Serie "Das Jugendbuch" : Daniel Napp: Peeperkorns Reise um die Welt

Wunderbar - diese Geschichte von "Peeperkorns Reise um die Welt". Der kleine Held der pfiffigen Geschichte ist ein Eichhörnchen und als solches Bürgermeister im Norderwald. Als eine Gewitternacht seinem munteren Völkchen einen verirrten Flugdrachen ihrer Größenordnung beschert, kommt erst einmal Aufregung auf - und damit Neugier auf die weite Welt.

Peeperkorn sieht die Prophezeiung eines rätselhaften Traumes erfüllt, der ihm eine große Reise voraussagte. Als Begleiter erwählt er sich Lutz den Dichter, der eigentlich reiseunlustig ist, aber nicht lange gefragt wird. Hongkong nennen sie den Drachen, auf dem Peeperkorn nun die tollsten Flugmanöver einstudiert. Dann geht es los ins Unbekannte.

Der kleine Strolch ist zwar ein kühner Flieger, doch die Entdeckungsreisenden geraten in gefährliche Abenteuer: Es gibt bedrohliche Begegnungen mit einem tolpatschigen Hund, Tieftauchen und sogar den Angriff einer Kannibalin. Die Reise ist bei aller Spannung hochgradig witzig, ihre Helden sind ziemlich frech und herrlich altklug naiv.

Auch die lustigen Verse von Markus Spang, die Dichter Lutz zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit von sich gibt, sind eine Bereicherung. Vor allem aber sind Daniel Napps Illustrationen zum Piepen komisch. Dieses köstlich gelungene Buch könnte zu einem Klassiker werden.

(Rheinische Post)