1. Kultur
  2. Buch

Britischer Bestsellerautor Jack Higgins gestorben

Er schrieb „Der Adler ist gelandet“ : Britischer Bestsellerautor Jack Higgins gestorben

Im Alter von 92 Jahren ist der britische Schriftsteller Jack Higgins gestorben. Der Autor, der mit Werken wie „Der Adler ist gelandet“ international bekannt wurde, ist in seinem Haus auf der Insel Jersey verstorben.

Der britische Bestsellerautor Jack Higgins ist tot. Der Schriftsteller, der mit seinem Buch „Der Adler ist gelandet“ und anderen Thrillern und Spionageromane internationale Bekanntheit erlangte, sei in seinem Haus auf der Insel Jersey im Ärmelkanal gestorben, teilte sein Verlag HarperCollins am Sonntag mit. Higgins wurde 92 Jahre alt.

Geboren wurde Higgins als Henry Patterson in Newcastle im Juli 1929. Er diente beim Militär, bevor er an der London School of Economics Soziologie studierte. Er wurde Lehrer und schrieb zunächst nur in seiner Freizeit, mit mäßigem Erfolg, bis er 1975 mit „Der Adler ist gelandet“ seinen Durchbruch hatte. In dem Buch geht es um die fiktionale Geschichte einer versuchten Entführung von Premier Winston Churchill im Zweiten Weltkrieg. Das Buch wurde auch erfolgreich verfilmt, Stars wie Michael Caine, Donald Sutherland und Robert Duvall spielten in dem Streifen mit.

HarperCollins-Chef Charlie Redmayne sagte, Higgins Tod markiere das Ende einer Ära. „Ich war länger ein Fan von Jack Higgins, als ich mich erinnern kann. Er war ein klassischer Thriller-Autor: instinktiv, zäh, unnachgiebig.“

  • Tom Parker von The Wanted tritt
    Britische Boy-Band : „The Wanted“-Sänger Tom Parker mit 33 gestorben
  • Flüchtlinge, die vor dem Krieg in
    Flüchtlinge aus der Ukraine : Britische Regierung hat bisher nur 50 Visa ausgestellt
  • Die britische Königin Elizabeth II.
    Video in sozialen Medien : Britische Royals gedenken Prinz Philip an erstem Todestag

Nach Angaben des Verlags wurden von den fast 80 Büchern des Autos mehr als 250 Millionen Exemplare verkauft und in Dutzende Sprachen übersetzt. Higgins hinterlässt seine Frau Denise und vier Kinder aus einer früheren Ehe.

(bora/dpa)