"Small Architecture Now!": Der Schein trügt

Bildband "Small Architecture" : Der Schein trügt

Klein, mal ganz groß: Bei dem Projekt "Small Architecture Now!" sorgen zum Teil winzige Gebäude für Erstaunen. Zwar gibt es hier keinen Bombast, dafür aber grandiose architektonische Einfälle.

"Small Architecture Now" wird wohl einer von wenigen Bildbänden sein, der ein anspruchsvolles Klientel anspricht und dabei unter anderem ein Toilettenhäuschen als ein Kunstobjekt präsentiert. Und es funktioniert.

Eingerahmt ist es derweil von der Installation "Color Activity House" und dem "Sunken House" (das seinem Namen alle Ehre macht). Dass wiederum die "Shirakawa Public Toilet" hervorragend in den Gesamtkontext des Bandes hineinpasst, liegt an dem Motto des Buches: Es ist nicht das "was" entscheidend, sondern das "wie".

Wie haben die Architekten Hiroshi Ota und Toru Kashihara es geschafft, diese Toiletten so stilvoll erscheinen zu lassen? Wie ist es möglich auf 55 Quadratmeter das "Riverside House" elegant, wenn auch recht schmal, erscheinen zu lassen?

All das sind Fragen, die der Bildband detailliert erklärt. Nach dem ersten Erstaunen kann sich der Leser nämlich über das Projekt und die Macher informieren, Querschnitte und zahlreiche Fakten verdeutlichen es zusätzlich.

Und nützlich ist es auch: Mit dem "Tree Whisper Tree-House Hotel" in Bad Zwischenahn liegt ein ungewöhnliches Reiseziel direkt vor der Nase eines jeden in Deutschland oder Umgebung lebenden - ein ungeahnter Schatz inmitten des Waldes.

Und wer in Kumamoto/Japan dringend eine Toilette aufsuchen muss, wird spätestens in diesem Moment froh sein, den Bildband studiert zu haben.

Sehen Sie hier die Bilder.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bilder aus "100 Getaways around the world"

(cfk)