Düsseldorf: Bob Dylans Schlagzeuger Levon Helm starb

Düsseldorf : Bob Dylans Schlagzeuger Levon Helm starb

Levon Helm ist tot, und es macht nichts, seinen Namen noch nie gehört zu haben – wichtiger ist, dass man seine Musik kennt. Helm war Schlagzeuger von The Band, jener Gruppe, der auf ewig die Bezeichnung "Begleitband von Bob Dylan" anhängt. Sie spielte mit ihm auf den legendären "Basement Tapes", einer Sammlung von unaufdringlich kunstfertigen Folksongs, die Dylan nach seinem Rückzug ins Hinterland bei Woodstock aufnahm. Das Haus, in dessen Keller man musizierte, hieß "The Big Pink", und wer wissen möchte, wie leicht eine Melodie den Weg ins Herz der Menschen finden kann, der höre sich "Too Much Of Nothing" aus dieser Produktion an.

Das prominenteste Mitglied von The Band war sicher Sänger Robbie Robertson, aber Levon Helms Bedeutung für den lässigen Stil, der sich in Folk, Country und Jazz bediente, kann man kaum überschätzen. Zumal er für die schönsten Titel der Gruppe ans Mikrofon wechselte: Helm sang "The Night They Drove Old Dixie Down" und "The Weight".

Geboren wurde er in Arkansas, dort pflückte er Baumwolle, aber eines Tages sah er Elvis, und dann war alles anders, von da an wollte er Musik machen. Er tourte jahrelang mit den Kollegen, und als sie Dylan begegneten, waren sie längst reife Musiker. Die Liebe zu den Wurzeln des Folk machte es Helm schwer, Dylan in jener Zeit zu folgen, als der die akustische gegen die elektrische Gitarre tauschte. Kurzzeitig verließ Helm The Band; Strom und Country, das passte ihm nicht.

Zu den Großtaten von Helm gerhört das erste Album von The Band, "Music From The Big Pink", dessen Cover Bob Dylan malte. Das berühmteste Werk indes ist sicher "The Last Waltz", das Abschiedskonzert von The Band in San Francisco 1976 – Martin Scorsese hat es verfilmt. Helm starb 71-jährig in New York, und wer diesen Mann nun ehren möchte, lege die Dylan-Coverversion "When I Paint My Masterpiece" vom vierten Band-Album "Cahoots" auf. "Eines Tages wird alles anders sein", singen sie. Das ist die Essenz von Rock 'n' Roll.

(RP)