Musiker und Verlag entschuldigen sich Bob Dylan hat „handsignierte“ Buchausgaben für 600 Dollar nicht selber unterschrieben

New York · Der Verlag Simon & Schuster bot handsignierte Sonderausgaben von Bob Dylans neuem Buch für 600 Dollar an. Original-Autogramme waren es aber nicht, sondern nur Kopien. Wie sich der Verlag und der Musiker jetzt um Schadensbegrenzung bemühen.

 Bob Dylan, US-amerikanischer Musiker, während eines Auftritts. Der Folk-Rock-Pionier hat die Verlagsrechte an allen seinen Songs an den Musikkonzern Universal Music verkauft (Archivfoto).

Bob Dylan, US-amerikanischer Musiker, während eines Auftritts. Der Folk-Rock-Pionier hat die Verlagsrechte an allen seinen Songs an den Musikkonzern Universal Music verkauft (Archivfoto).

Foto: dpa/Chris Pizzello

Dylan entschuldigt sich auf Facebook

(mzu/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort