1. Kultur

Shakespeare Company Berlin legte den Grundstein für Freilichttheater: Berlin bekommt ein eigenes Shakespeare-Theater

Shakespeare Company Berlin legte den Grundstein für Freilichttheater : Berlin bekommt ein eigenes Shakespeare-Theater

Berlin (rpo). Berlin bekommt ein Freilicht-Theater, genauer gesagt ein Shakespeare-Theater: "Globe Berlin" soll es heißen. Die Shakespeare Company Berlin legte den Grundstein an der East Side Gallery, einem der letzten erhaltenen Mauer-Streifen zwischen den Bezirken Kreuzberg und Friedrichshain.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit lobte die Initiative, die die Hauptstadt um ein Kleinod reicher machen werde. Wann der Rundbau aus Holz, Glas und Stahl mit einem schließbaren Dach fertig sein wird, steht allerdings noch in den Sternen. Geplant sei ein Baubeginn Ende dieses Jahres oder im nächsten Jahr, sagte ein Sprecher. Noch fehle der Privatinitiative ein Teil der nötigen sieben Millionen Euro. Der Sommer solle genutzt werden, weitere Sponsoren zu gewinnen. Ab Juni will die Gruppe zunächst im Zelt am neuen Standort die ersten Stücke zeigen.

Der Name, "Globe Berlin", wurde in Anlehnung an Shakespeares eigenes Theater Globe gewählt. Die Shakespeare Company besteht seit 1999. Bisher spielt sie an wechselnden Orten, unter anderem beim sommerlichen Museumsinselfestival vor der Nationalgalerie.