Premiere bei den Festspielen Wagners „Parsifal“ in Bayreuth – ein zweifelhafter Genuss

Bayreuth · Jay Scheib inszenierte, Pablo Heras-Casado dirigierte Wagners „Parsifal“ bei den Bayreuther Festspielen. Was von der Regie mit AR-Brille zu halten ist.

Bayreuther Festspiele 2023: Wagners "Parsifal"- Fotos
Link zur Paywall

Die neue „Parsifal“-Aufführung in Bayreuth

19 Bilder
Foto: Bayreuther Festspiele/Enrico Nawrath

Es ist ja ein bisschen wie mit dem Aston Martin. Den hat Waffenmeister Q nicht mit allem Schnickschnack bestückt, damit James Bond das edle Gerät mit 88 km/h im Eco-Modus über die Autobahn schiebt. Für diesen Abend bedeutet das: Man lädt keinen Jay Scheib nach Bayreuth ein, damit der eine stinkkonventionelle Inszenierung vorlegt.