Viraler Hit mit Fortsetzung So klingt der zweite Song von Barbaras Rharbarber-Bar

So einen erfolgreichen Hit hat es in Deutschland lange nicht mehr gegeben: Nach „Barbaras Rhabarberbar“ legen Bodo Wartke und Marti Fischer mit einem zweiten Teil nach. In dem kommen ein paar neue Figuren vor und es gibt ein Happy End.

Bodo Wartke und Marti Fischer haben einen neuen Song zu Barbara und ihrer Rhabarber-Bar rausgebracht.

Bodo Wartke und Marti Fischer haben einen neuen Song zu Barbara und ihrer Rhabarber-Bar rausgebracht.

Foto: Screenshot: Youtube/RP

Dieser Song hat Millionen begeistert und für einen Ohrwurm-Alarm gesorgt. Auf Tiktok, auf Instagram sind die Tanzmoves zu den Beats von „Barbaras Rharbarbar-Bar“ in jeder Timeline zu finden. Wer so einen erfolgreichen Hit wie „Barbaras Rhabarberbar“ schreibt, verpflichtet sich eigentlich automatisch dazu, nachzulegen. Und das haben Bodo Wartke und Marti Fischer jetzt getan: Seit ein paar Tagen ist der zweite Teil des Zungenbrecher-Raps online, der die ganze Welt begeistert hat. In ihrem Youtube-Video zeigen die beiden Musiker ihren Fans die Zutaten für ihren Song: Stück für Stück.

Apropos Stück: Ein Stück von Barbaras Rhabarberkuchen hat Marti Fischer jetzt sogar auf T-Shirts drucken lassen, man kann sie in seinem Onlineshop kaufen. Merchandise für einen Rhabarberkuchen, Stepptänzer, die in New York zu einem deutschen Zungenbrecher tanzen – eine verrückte Geschichte. Aber eine schöne. „Wir haben mit vielem gerechnet, aber damit natürlich nicht“, so Fischer, in dem Making-Of-Video, das die beiden bei Youtube hochgeladen haben. „Ich glaube, hier darf man ganz unironisch das Wort ‚viral‘ benutzen.“

Nun also ein zweiter Teil. Der Zungenbrecher, auf der der Rap fußt, geht noch ein bisschen weiter. Neue Protagonisten kommen ins Spiel. Da wäre zum Beispiel die Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbierbarbärbel. Im neuen Song von Bodo Wartke und Marti Fischer schwärmen die Barbaren für Bärbel, die hat allerdings nur Augen für Barbara.

Musikalisch kopieren Wartke und Fischer nicht einfach ihr altes Erfolgsrezept. Die neue Nummer ist deutlich funkiger, die Bassline erinnert ein bisschen an „Another one bites the dust“ von Queen. Im Youtube-Video zeigt Multi-Instrumentalist Fischer, wie er Parts am Schlagzeug, Keyboard Bass einspielt. In alter Manier rappen dann Wartke und Fischer über das fertige Instrumental: „Erinnert ihr euch noch alle an Barbara und ihre sagenumwobene Rhabarberbar?“

Um noch mal viral zu gehen, müsste der neue Song jetzt auf Tiktok und Instagram geteilt werden, idealerweise mit einem Tanz, den man gut nachmachen kann. Aber Erfolg kann man schlecht planen. Manchmal muss man einfach Glück haben. Was in den sozialen Medien das nächste große Ding wird, scheint Zufall zu sein. In der einen ist es ein Waschbärbaby, das vor einer Fischaugen-Linse zu einem italienischen Schlager tanzt, in der nächsten ein Hund, der zu einem Audio-Ausschnitt aus der Pumuckl-Zeichentrickserie um ein Stückchen Wurst bittet – unvorhersehbar.

Wie geht die Geschichte von Bärbel und Barbara denn nun aus? So viel darf verraten werden: Es gibt ein Happy End. Bärbel und Barbara heiraten, und die Barbaren spielen Rhabarberbarballadenbarden. Und Bärbel und Barbara bekommen ein Baby.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Foto: imago
Stadt der gelebten Utopie
Auf den Spuren von Olympia, des Bürgerkriegs und eines großen DichtersStadt der gelebten Utopie
Zum Thema
The Met Gala Billie Eilish arriving
Vielseitig wie nie
Billie Eilishs neues Album „Hit Me Hard and Soft“Vielseitig wie nie
Aus dem Ressort