Allergisch gegen Nahrung?

Allergisch gegen Nahrung?

Symptome Hautreaktionen (akuter Ausschlag, Quaddeln, Lippenschwellung), Schnupfen, Husten, Asthma, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Blut im Stuhl oder gar Kollaps sind mögliche Symptome. Sie können innerhalb von Minuten bis zu zwei Stunden (typisch für Hautreaktionen oder Juckreiz im Mund) oder verzögert – bis zu 48 Stunden später – auftreten.

Symptome Hautreaktionen (akuter Ausschlag, Quaddeln, Lippenschwellung), Schnupfen, Husten, Asthma, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Blut im Stuhl oder gar Kollaps sind mögliche Symptome. Sie können innerhalb von Minuten bis zu zwei Stunden (typisch für Hautreaktionen oder Juckreiz im Mund) oder verzögert — bis zu 48 Stunden später — auftreten.

Tagebuch Nahrungsmittelallergien, die insgesamt selten sind, betreffen bei Säuglingen Kuhmilch und Hühnereier, bei Älteren Soja, Erdnüsse, Haselnüsse, Fisch, Weizen. Bei Verdacht sollte ein Symptomtagebuch protokollieren, ob ein Zusammenhang mit bestimmten Lebensmitteln besteht: Verdächtiges Lebensmittel nehmen, weglassen, wieder nehmen. Der Kinderarzt muss entscheiden, wo diese Provokation erfolgen darf. Eventuell kann man im Blut IgE-Antikörper testen; bei Älteren kann ein Allergiehauttest durchgeführt werden. Wenn das Kind nach Verzehr des Nahrungsmittels keine Symptome zeigt, hat es keine Allergie und muss auch nichts meiden, egal wie andere Tests ausgefallen sind.

Unzuverlässige Tests Andere Tests (IgG-Nachweis, zytotoxische Lebensmitteltests, Bioresonanz) sind unzuverlässig. Vor allem Säuglinge verlieren in den meisten Fällen die Allergie nach ein bis zwei Jahren. Erdnussallergien bei älteren Kindern bleiben meist bestehen.

Juckreiz im Mund Eine besondere Form der Nahrungsmittelallergie ist das orale Allergiesyndrom, bei dem es bei Menschen mit Heuschnupfen bei Pollenallergie durch eine Kreuzreaktion zu akutem Juckreiz im Mund nach Verzehr bestimmter Lebensmittel kommt:

Birkenpollen: Kern- und Steinobst, Haselnuss, Karotte, Sellerie, Gewürze

Beifuß: Sellerie, Karotte, viele Kräuter, Gewürze, Tomate, Paprika

Gräser: Mehle, Erdnuss, Soja. AB

(RP)
Mehr von RP ONLINE