1. Kultur

3000 zusätzliche Betten dank Privatzimmer-Börse

3000 zusätzliche Betten dank Privatzimmer-Börse

Für ESC-Fans, die den Wettbewerb in Düsseldorf miterleben wollen, gibt es noch freie Hotelbetten. Das sagt Rainer Spenke, Geschäftsführer des Düsseldorfer Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga).

"Wir kriegen noch alle Besucher unter", ist sich Spenke sicher. Hotels verfügten noch über freie Betten, und nicht jeder Hotelbetreiber verlange astronomische Preise. Die Stadt hat zudem zusammen mit der Düsseldorf Marketing & Tourismus (DMT) eine Privatzimmer-Börse geschaffen, in der jeder Düsseldorfer eine Übernachtungsmöglichkeit für ESC-Fans anbieten kann. Mehr als 2000 Menschen haben sich bislang offenbar im Internet angemeldet. 230 Einzelzimmer, mehr als 650 Doppelzimmer und 800 Apartments können dort gebucht werden. Die Bettenkapazität erhöht sich dadurch um mehr als 3000 Plätze.

(RP)