Datenschutzhinweise Redaktioneller Newsletter

Information über die Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DSGVO

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

    Verantwortliche Stelle ist: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH / RP Digital GmbH Zülpicher Straße 10 40196 Düsseldorf Tel.: 0211 505-0 Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der o. g. Adresse mit dem Zusatz - Datenschutzbeauftragter - oder per E-Mail unter:

  2. Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt für den Bezug unserer redaktionellen Newsletter (z. B. Stimme des Westens) sowie zur Ermittlung von Öffnungs- und Klickraten im Rahmen des Newsletter-Trackings. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

  3. Empfänger der Daten oder Kategorien der Empfänger

    Ihre personenbezogenen Daten werden zur Erfüllung der oben genannten Zwecke von Unternehmen oder Bereichen innerhalb der Mediengruppe sowie von dem weisungsgebundenen Dienstleister, der Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, verarbeitet.

  4. Dauer der Speicherung und Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihres Newsletter-Abonnements. Mit Eingang Ihres Widerrufes, speichern wir die Daten - ange-lehnt an die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gem. § 7a Abs. 2 UWG - fünf Jahre, um eine ehemals erfolgte Newsletter-Anmeldung nachweisen zu können. Hiernach werden die Daten gelöscht.

  5. Betroffenenrechte

    Sie haben nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten.

    Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet worden sein, steht Ihnen gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung zu.

    Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17 und 18 DSGVO).

    Nach Art. 20 DSGVO können Sie bei Daten, die auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder eines Vertrages mit Ihnen automatisiert verarbeitet werden, das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

    Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Zudem Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Bei Widerspruch werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

  6. Beschwerderecht

    Sofern Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Hierzu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, die Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen können:

    Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Postfach 20 04 44 40213 Düsseldorf Tel.: 0211/38424-0 Fax: 0211/38424-10

  7. Freiwilligkeit oder Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

    Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist es erforderlich, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten bereitstellen. Ohne diese Daten können Sie am Gewinnspiel nicht teilnehmen.

  8. Übermittlung von Daten in ein Drittland

    Die Übermittlung von personenbezogenen Daten an Empfänger in Drittstaaten bzw. internationale Organisationen findet nicht statt.