1. Herzrasen
  2. Herzschlag

Mein Herz schlägt schneller: Die Coen-Brüder kehren zurück

Mein Herz schlägt schneller : Die Coen-Brüder kehren zurück

Düsseldorf (RPO). Alle Oscar-Kräfte werden pünktlich vereint. Kurz vor der Preisverleihung bringen Joel und Ethan Coen (zuletzt 2008 für "No Country For Old Men" vierfach ausgezeichnet) ihr jüngstes Werk in die Kinos: "True Grit" mit Jeff Bridges und Matt Damon in den Hauptrollen, der in den vergangenen Jahren ebenfalls Oscars gewannen.

Die Coen-Brüder wären nicht die Coen-Brüder, wenn sie nicht mit mindestens vier Schlitzohren ans Werk gegangen wären: Ihre Geschichte hat nämlich bereits einen Oscar gewonnen. 1969. "True Grit" ist ein Remake von "Der Marshall", den damals John Wayne spielte und der dafür die großen Hauptdarstellerpreise einsammelte.

 Jeff Bridges macht eine typische Handbewegung, die nächsten Auszeichnungen scheinen auf dem Weg zu sein.
Jeff Bridges macht eine typische Handbewegung, die nächsten Auszeichnungen scheinen auf dem Weg zu sein. Foto: AP, AP

Im Mittelpunkt von "Der Marshall" oder "True Grit" steht ein Mann namens Rooster Cogburn, der eine sehr enge Beziehung zu sämtlichen alkoholischen Getränken des Wilden Westen pflegt. Die 14-jährige Mattie Ross findet in ihm die einzige Hilfe, um den Mörder ihres Vaters zu stellen, denn alle anderen Coltträger lehnen dankend ab. So zieht Cogburn zusammen mit dem jungen Ranger La Boeuf (Matt Damon) los.

Die Coens drehen nach "No Country For Old Men" zwar erneut einen Western, diesmal aber haben sie alle Spuren der Gegenwart beseitigt und bauen ganz klassische Kulissen von Saloon bis Pferdetränke auf. Jeff Bridges ist nach "Crazy Heart" natürlich die perfekte Besetzung für Raubein und Trunkenbold, das allein genügt den Regisseuren aber nicht. Sie messen ihn an ihrem gemeinsamen Film "The Big Lebowski" — und der Trailer macht den Eindruck, als könnte Bridges sich selber schlagen.

Falls das alle nichts hilft: Auf dem Soundtrack ist Johnny Cash vertreten.

In Deutschland startet "True Grit" voraussichtlich am 13. Januar.