1. Herzrasen
  2. Kulturbeutel

Kummerbuben: Schweizer packen Kulturbeutel

Kummerbuben : Schweizer packen Kulturbeutel

Düsseldorf (RPO). Jede Woche füllen hier Musiker, Schauspieler und andere bekannte Menschen den "Herzrasen-Kulturbeutel". Hinein packen sie für uns alles, was ihnen lieb ist. Diesmal mit Simon Jäggi, Sänger der Schweizer Rumpelfolkrocker Kummerbuben, die mit "Schattehang" ihr neues ganz brillantes Album veröffentlichen. Darauf findet sich: trunkene Schweizer Folkrockmusik. Live ein Ereignis!

Düsseldorf (RPO). Jede Woche füllen hier Musiker, Schauspieler und andere bekannte Menschen den "Herzrasen-Kulturbeutel". Hinein packen sie für uns alles, was ihnen lieb ist. Diesmal mit Simon Jäggi, Sänger der Schweizer Rumpelfolkrocker Kummerbuben, die mit "Schattehang" ihr neues ganz brillantes Album veröffentlichen. Darauf findet sich: trunkene Schweizer Folkrockmusik. Live ein Ereignis!

Mein Lieblingswort

Oder. Ein Wort, das der Berner hinter jeden zweiten Satz setzt — als Frage.

Meine Lieblingsband

Tom Waits. Es war die erste Musik, die bis in meine Herzkammern hervorgedrungen ist, es war mit zwölf, es wird immer so blieben, auch wenn ich ihn heute kaum noch höre.

Mein Lieblingsalbum

Momentan: Delaney Davidson, Self Decapation. Delaney ist ein Tramp, ohne festen Wohnsitz. Kommt ursprünglich aus Neuseeland, besucht immer wieder Bern, daher kenne ich ihn. Er macht grandiose Musik, nur wissen das nur wenige. Und wahrscheinlich will er das auch so.

Mein Lieblingsautor

Das ist wohl Max Frisch.

Mein Lieblings-Technikgerät

Natürlich mein Mikrofon. Das hat keine Knöpfe und ist daher auch für mich bedienbar.

Mein Lieblingsfilm

2046 von Won Kar Wei.

Mein Lieblingsbuch

Quatemberkinder von Tim Krohn.

Mein Lieblingsschauspieler

Das war Johnny Depp, als er noch keine Piratenfilme gemacht hat.

Mein Liebling

Das wird meine Tochter Klara immer bleiben.

Meine Lieblingsstadt

Es muss wohl Bern sein, sonst würde ich hier ja nicht feststecken. Es gibt aber diese Städte, die ihn mir das Fernweh hervorkitzeln und die Sehnsucht des Nichterfüllten, das ist etwa Hamburg, Berlin, Venedig und Paris.

(RPO)