Klicktipps: Die sagenhaften Gebrüder Teichmann

Klicktipps : Die sagenhaften Gebrüder Teichmann

In der Rubrik "Klicktipps" stellen wir Links zu kostenlosen MP3-Downloads, Konzerten und Videos vor. In dieser Woche werfen wir einen Blick auf das umfangreiche Werk der Brüder Andi und Hannes Teichmann aus Regensburg, die als Kinder ihre erste Punkband gründeten und seit Jahren überall in Sachen elektronischer Tanzmusik mitmischen. Mittlerweile wohnen sie in Berlin.

1997 gründeten die Gebrüder Teichmann mit drei Freunden die Indie-Rockband Beige GT. Auf das Debütalbum "Jukebox Heroes" von 2001 packten sie auch den Song "Funghi Pudel", in dem zu Gitarren und Schlagzeug der Moog-Synthesizer albern quakt. Der Refrain läuft über vor Fröhlichkeit. Das Video mit heute nostalgischen Tourschnipseln gibt es bei Vimeo.

Doch ihre Begeisterung für elektronische Musik ist mindestens ebenso groß wie ihre Begeisterung für den Computer. Unter dem Namen "Gebrüder Teichmann" veröffentlichten sie 2007 schon wieder ein Debütalbum. Auf "The Number Of The Beat" findet sich auch der Song "Dance And More", ein wildes Monster aus Gitarren und Techno. Den kostenlosen Download hat On3.de.

Weil den Teichmann-Brüdern Deutschland viel zu klein ist, kuratieren sie seit 2009 das Projekt BLNRB des Goethe-Institutes in Nairobi, Kenia. Auf dem dazugehörigen Sampler "Welcome To The Madhouse" (2011) haben sie zusammen mit Ukoo Flani das Stück "Whateverman Dub" eingespielt, das sehr zurückgelehnt elektronische und afrikanische Musik vermischt. Den Stream gibt es bei Soundcloud.

Die Gebrüder Teichmann sind berüchtigte DJs, sie können auch ohne Computer. Dann treten sie bloß mit analogen Geräten auf, aus denen sie aber jede Menge tanzbarer Geräusche herausholen. Was jeden dieser Live-Sets zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Einen Auftritt aus dem Jahr 2011 haben die Teichmanns auf ihrem Soundcloud-Profil zum Downloaden bereitgestellt.

Die hier vorgestellten und andere Songs hört Ihr bei HerzrasenFM, dem Online-Radiosender des Herzrasen-Magazins.