Klicktipps: Der weibliche Bon Iver

Klicktipps : Der weibliche Bon Iver

In der Rubrik "Klicktipps" stellen wir Links zu kostenlosen MP3-Downloads, Konzerten, Videos und Indie-Rockbands vor. In dieser Woche musizieren Tierköpfe im Wald.

Als besonders fleißig erweist sich das dänische Duo The Raveonettes und veröffentlicht knapp neun Monate nach seinem letzten Album ein neues. Aus "Observator" gibt es nun die erste Single "Observations". Das atmosphärische und ruhige Stück lebt von einem hypnotischen Pianoriff und der verhallten Stimme Sune Rose Wagners. Dreampop trifft auf Shoegazerrock und kann beim Tonspion kostenlos gezogen werden.

Eines Tages las Greg Nelson aus Brooklyn einen Aushang: "Robert Smith/Emily Haines, where are you?" Unter der angegebenen Nummer meldete sich Gavin Rhodes. Von diesem Moment an gab es Lightouts. Die mischen Alternativerock mit Gothicelementen und schaffen daraus einen ebenso dichten wie melodiösen Sound. Die drei Stücke ihrer EP "The Big Picture" verschenkt das Duo.

Wenn im Video zu "Boy" ein Zippo entzündet wird, ist es, als würde das spektakulärste Feuerwerk der Welt explodieren. Denn Emma Louise lässt gerade die einfachen Dinge außergewöhnlich erscheinen. So wächst auch dieser anfangs so zarte, fast schon verhuschte Song mit jedem Hören, erinnert bald an eine elektronischere Version von Bon Iver. In Australien ist die Singer/Songwriterin mit der Vorliebe für Synthesizer bereits ein Star.

Orph tragen Fantasiekostüme mit Tierköpfen, musizieren am liebsten im Wald und sagen über ihre Tonkunst Sätze wie "Die gestohlenen Wolken schenkten uns einen 15-sekündigen Traum, Verblendung, Mühsal, Irrglaube und Liebe waren von nun an unsere Gefährten." So nutzt dieser Artrock das Spektrum von Americana über Independentfolk bis zu Waveprogrock aus. Auf der Bandcamp-Seite gibt es das opulente "The King's Garden" zum Download.

Die hier vorgestellten und andere Songs hört Ihr bei HerzrasenFM, dem Online-Radiosender des Herzrasen-Magazins.