Klicktipps: Belgiens beste Rockbands außer dEUS

Klicktipps : Belgiens beste Rockbands außer dEUS

In der Rubrik "Klicktipps" stellen wir Links zu kostenlosen MP3-Downloads, Konzerten und Videos vor. Aus schwer nachvollziehbaren Gründen haben wir uns an dieser Stelle noch nicht ausführlich mit der großartigen belgischen Indie-Musik beschäftigt, die im Minutentakt hier aufschlägt. Das holen wir nun nach.

Belgische Rockbands haben zwei große Vorbilder: Radiohead und die ebenso nimmermüden dEUS. Der Gruppe Yuko hört man in ihrer vertrackten Melancholie beide an. Gerade hat die Band um Kristof Deneijs ihr drittes Album "Long Sleeves Cause Accidents" veröffentlicht. Den Song "The Idealist" kann man sich bei Soundcloud anhören.

"The Idealist" ist zudem auf dem Sampler "Music For Undays" erschienen, den das belgische Label Unday Records gerade herausgebracht hat. Es ist, so wie viele der angesagten belgischen Bands, in Gent beheimatet. Zu dem Sampler hat auch Joanna Isselé ein Lied beigetragen, die sich auf der Bühne "Imaginary Family" nennt. Man denkt ja, zarter weiblicher Gesang mit Akustikgitarre habe nichts Neues mehr zu bieten. Mit "The Riddle" beweist Isselé das Gegenteil. Zu überprüfen auf Soundcloud.

Für gerade einmal 4000 Euro haben die Regisseure Mihnea Popescu und Olivier Boonjing der Band BRNS ein unfassbares Video gedreht. Zu den Klängen des nicht gerade stimmungsaufhellenden Songs "Void" sehen wir einem Vater dabei zu, wie er unter dem Tod seiner kleinen Tochter leidet und sich nach und nach eingesteht, was er damit zu tun hat. Diese sechs Minuten sind so düster, dass man meinen könnte, Vince Gilligan habe sich nach dem Ende von "Breaking Bad" wieder an die Arbeit gemacht. Bewundern kann man das Kunstwerk auf Vimeo.com. Zu empfehlen ist auch das Mini-Album "Wounded" von 2012, das sich auf Bandcamp.com kostenlos streamen lässt.

Einen ebenso düsteren Kurzfilm hat sich die Band Balthazar für ihren Song "Sinking Ship" drehen lassen. Es geht um zwei einander zugeneigte Menschen, die ein schreckliches Schicksal eint. Die Musik dazu ist allerdings ziemlich lässig, Balthazar haben die Sache mit dem Rhythmus wie immer gut drauf. Auch das lässt sich bei Vimeo angucken.