Gemeinde Bergen und Gemeinde Weeze

Besuch aus der Nachbarschaft : Weeze und Bergen: Austausch über die Grenzen hinweg

Beim Blick über den Tellerrand gibt es einiges Spannendes zu entdecken. Vertreter von Rat und Verwaltung aus Bergen und Weeze waren beim Unternehmensbesuch der Firma Wystrach und später zu Besuch im Tierpark.

Zum wiederholten Male fand der Besuch von Ratsmitgliedern und von Mitarbeitern der Gemeinde Bergen in der deutschen Nachbargemeinde Weeze statt. Bürgermeister Ulrich Francken begrüßte die Bergener herzlich zum diesjährigen Treffen in Weeze und freute sich, dass dieser Austausch erneut ein interessantes Programm bot. Die Gruppe besichtigte gemeinsam mit den Niederländern das Bürgerhaus. Vor zwei Jahren war man durch den Rohbau geführt worden, umso interessanter war es nun, das fertiggestellte Bürgerhaus zu sehen. Im angrenzenden Wellenbrecher stellte das Team des Wellenbrechers die vielfältige Arbeit der Einrichtung vor und zeigte auf, welche Projekte vor Ort durchgeführt werden. Eine weitere Station war die Firma Wystrach. Joachim Wystrach präsentierte eindrucksvoll die Arbeit des Unternehmens, das sich auf maßgeschneiderte Lösungen für die Speicherung und den Transport vom Gasen spezialisiert hat. Zuverlässigkeit und Präzisionsarbeit auf höchstem Niveau stehen Tag für Tag im Fokus, versichert das Unternehmen. In diesem Jahr feiert die Firma Wystrach ihr 30-jähriges Bestehen und blickt auf eine sehr positive Entwicklung des Unternehmens zurück. Als nächste Station fand im Tierpark eine Besichtigung statt, und auch in der Greifvogelstation gab es eine Einführung. Als Gastgeschenk hatten die Weezer eine Tierpatenschaft für das Lama „Kornelius“ vorbereitet, die zum Abschluss überreicht wurde.

Außerdem ist im Tierpark eine Statue aufgebaut worden, die beim letzten Ratsbesuch in Bergen als Geschenk an die Weezer gegangen war. Diese hat inmitten des Tierparks einen Platz gefunden. Zum Ausklang des Tages fand ein gemeinsames Abendessen statt. Für das Jahr 2019 hat Bürgermeisterin Manon Pelzer die Gruppe aus Weeze wieder zu einem Besuch nach Bergen eingeladen.

Mehr von RP ONLINE