1. Digital

Yahoo: Mozilla Firefox velässt Google

Firefox ohne Google : Mozilla arbeitet jetzt mit Yahoo zusammen

Beim populären Internet-Browser Firefox wird künftig Yahoo statt Google die voreingestellte Suchmaschine sein. Zunächst wird die Kooperation für US-amerikanische Nutzer des Browsers gelten.

Der Firefox-Entwickler Mozilla und der Internet-Konzern gaben am späten Mittwoch eine strategische Partnerschaft bekannt. Mozilla-Chef Chris Beard erklärte zu dem Deal, der Vertrag mit Google sei vor dem Auslaufen gewesen, daher habe die Organisation "die Gelegenheit genutzt", andere Optionen zu prüfen. Mozilla verfolge nun einen "lokaleren und flexibleren Ansatz" mit mehr Wahlmöglichkeiten. Demnach soll etwa in Russland Yandex die Standardsuche für Firefox sein.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer erklärte zudem, es gebe einen langfristigen Fahrplan für die internationale Zusammenarbeit. Für Mozilla ist es eine einschneidende Veränderung: In den vergangenen Jahren kam ein Großteil der Erlöse der Firefox-Macher aus der Kooperation mit Google. Die Firefox-Nutzer würden weiterhin Google als ihre bevorzugte Suchmaschine auswählen können, betonte Mozilla-Chef Chris Beard.

(dpa/AFP)