Xiaomi Mi Band Pulse - neues Fitness-Armband mit Puls-Messer

Fitness-Armband für unter 20 Euro : Xiaomi Mi Band Pulse - neue Version mit Herzfrequenzmesser

Fitnesstracker sind seit einiger Zeit schwer angesagt. Dabei bewegt sich die Modellvielfalt zwischen der teuren Smartwatch Apple Watch, reinen Trackern mit Display im Bereich zwischen einhundert und zweihundert Euro - und ganz am andern Ende dem Xiaomi Mi Band für unter 20 Euro. Das sehr beliebte Gadget kommt jetzt in einer neuen Version - als Mi Band Pulse mit Herzfrequenzmesser.

Der chinesische Hersteller Xiaomi gehört im Smartphonemarkt zu den weltweit größten Herstellern. Auch mit dem kleinen Fitnesstracker Mi Band ist dem Konzern ein Verkaufsknüller gelungen. Millionenfach hat sich das Band bereits verkauft.

Auch hierzulande ist das Mi Band sehr beliebt, obwohl es in Deutschland offiziell gar nicht zu bekommen ist. Bestellen muss man es entweder direkt in China mit Lieferzeiten von bis zu einem Monat oder von einem europäischen Zwischenhändler, etwa aus Großbritannien. Dann kommt das Band deutlich schneller an, man muss aber ein paar Euro mehr über die virtuelle Ladentheke schieben.

Erklären lässt sich der Erfolg wohl in der gelungen Kombination aus günstigem Preis (rund 15 Euro), wertigen Materialien (Silikon, Kunststoff, Aluminium), dem gelungenen Design und der phänomenalen Akkulaufzeit von 30 Tagen und mehr. Ein Display hat das Mi Band nicht, lediglich drei LEDs geben Auskunft über den Fortschritt beim Erreichen des täglichen Schrittziels.

Mit Drittanbieter-Apps jedoch lässt sich das Band auch zu einem sehr funktionalen Benachrichtigungstool für das Smartphone aufrüsten. Verschiedene Blinkfarben der LEDs und einstellbare Vibrationsmuster melden neue E-Mails, WhatsApp-Nachrichten, Anrufe, Twitternachrichten und so weiter. Per Smart Lock kann das via Bluetooth verbundene Band auch das Android-Smartphone entsperren.

Jetzt hat Xiaomi den Nachfolger des Mi Bands angekündigt, das Mi Band Pulse. Größte Neuerung an dem neuen Mi Band Pulse ist der eingebaute Herzfrequenzmesser auf der Rückseite. Der optische Sensor gibt Auskunft über den aktuellen Pulsschlag.

Sonst ändert sich eigentlich nichts an dem Mi Band: Die Maße sind nahezu identisch (Gewicht plus 0,5 Gramm, Länge plus 1 Millimeter, Dicke plus 0,9 Millimeter), das Aussehen bleibt (abgesehen von der Rückseite), auch der verbaute Akku mit 45 mAh ist der gleiche. Und auch am günstigen Preis von rund 15 Dollar hält Xiaomi fest.

Das dürfte sich dann freilich etwas auf die Laufzeit auswirken, denn der Pulssensor benötigt auch etwas Power. Um wie viel die für den Vorgänger angegebenen (und tatsächlich auch erreichbaren) 30 Tage unterschritten werden, dazu hat sich Xiaomi noch nicht geäußert.

Ab 11. November ist das Xiaomi Mi Band Pulse bestellbar.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Xiaomi Mi Band Pulse - neue Version mit Herzfrequenzmesser

(csr)