Streaming-Funktion: Facebook Live für alle User freigeschaltet

Streaming-Funktion: Facebook Live für alle User freigeschaltet

Facebook stellt seine Live-Streaming-Funktion Facebook Live jetzt endlich allen Nutzern zur Verfügung. Bislang durfte nur ein erlauchter Kreis live in die Timeline seiner Fans und Freunde streamen.

Mit Facebook Live kann jeder Nutzer des sozialen Netzwerks Livestreams einrichten – benötigt wird dafür nur ein Apple- oder Android-Smartphone. Nach der Live-Übertragung ist das Video auf der Facebook-Seite oder dem eigenen Profil abrufbar und bleibt so für all diejenigen zugänglich, die nicht dabei sein konnten.

Die Live-Videos sollen, verspricht Facebook, durch neue Funktionen für Interessierte leichter aufzufinden sein. Dazu soll in den nächsten Wochen ein eigener Video-Bereich innerhalb der Facebook-App sowie eine sogenannte "Live Map" verfügbar sein.

Der Video-Bereich soll dabei helfen, die Live-Videos zu entdecken, die einem wichtig sind: von Freunden, sortiert nach Interessen oder einfach die beliebtesten Videos in Echtzeit. Über die "Live Map" lassen sich - ähnlich wie beim Konkurrenzdienst Periscope von Twitter - öffentliche Livestreams entdecken, die in dem Moment in der Nähe oder auf der ganzen Welt stattfinden.

Die neuen Funktionen bei Facebook im Überblick:

  • Videos in der mobilen App finden: Die Facebook App enthält nun einen eigenen Bereich, welcher Live-Videos von Freunden, nach Kategorien und weltweiter Beliebtheit anzeigt.
  • Live Map: Auf einer Karte können öffentliche Live-Streams weltweit entdeckt werden.
  • Live in Gruppen und Veranstaltungen: Live-Videos können jetzt mit den Mitgliedern von Gruppen und Veranstaltungen geteilt werden.
  • Neue Funktion : Facebook lässt Blinde teilhaben - Software beschreibt Bilder
  • Live Reactions: Mit den bekannten Facebook Reactions reagieren Zuschauer jetzt auch auf Live-Videos.
  • Replay von Kommentaren: Wird eine Aufzeichnung eines Live-Videos angeschaut, können mit dieser Funktion auch die Kommentare so angezeigt werden, wie sie während des Livestreams abgegeben wurden.
  • Freunde einladen: Freunde können zu einem Livestream eingeladen werden, damit sie sich das Video in Echtzeit ansehen können.

Die Video-Funktion werde zunächst in 60 Ländern verfügbar sein, teilte Facebook am Mittwoch mit.

Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg hatte bereits angekündigt, dass Live-Videoübertragungen vom Smartphone aus für ihn ein nächster großer Schwerpunkt sind. Er rechnet damit, dass mit der Zeit auch Streams in virtueller Realität zum Alltag gehören werden.

Facebook hat über 1,6 Milliarden Mitglieder. Die Offensive bei Live-Videos erfordert damit auch eine robuste Infrastruktur, die den höheren Datendurchsatz bewältigen kann.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Facebook Live

(csr)