Samsung Galaxy S6 & S6 Edge - Tipps und Tricks

Smartphone-Ratgeber : Samsung Galaxy S6 & S6 Edge - Tipps und Tricks

Mit dem Erscheinen des Samsung Galaxy S7 und S7 Edge sinken die Preise für die Vorgänger Galaxy S6 und S6 Edge drastisch. Wer nicht unbedingt ein absolutes Top-Smartphone benötigt, macht mit dem Galaxy S6 oder S6 Edge nichts falsch. Hier ein par Tipps und Tricks für das 2015er Samsung-Gerät.

Das Samsung Galaxy S6 / S6 Edge ist mit einer schnellladefunktion ausgestattet, die das Smartphone in nur zehn Minuten für weitere Stunden mobilen Einsatzes mit Power versorgt. Die Funktion ist jedoch nur dann aktiviert, wenn das Display ausgeschaltet ist. Das Checken von eingehenden Benachrichtigungen sollte man in der Zeit also unterlassen. Außerdem muss zwingend der von Samsung mitgelieferte Turbo-Charger benutzt werden.

Das Samsung Galaxy S6 lässt sich problemlos drahtlos laden. Damit hat das Gefummel mit dem Ladekabel ein Ende. Die entsprechende Ladestation muss man sich extra kaufen, sie ist nicht im Lieferumfang. Zu beachten ist, dass hierbei die Schnellladefunktion nicht verfügbar ist. Auch kann der Empfang des Smartphones während des drahtlosen Ladens etwas schlechter sein als normal.

Die App Flipboard ist für Nachrichten-Junkies eine tolle Sache. Ein Wisch von der Startseite des Galaxy S6 nach rechts und schon erscheint sie auf dem Bildschirm. Nicht wenigen Nutzern geht das aber auch auf die Nerven. So lässt sich Flipboard entfernen: Mit dem Finger auf eine leere Stelle des Startbildschirms gedrückt halten, anschließend nach rechts wischen und den Haken oberhalb von Flipboard entfernen. Schon ist die App deaktiviert.

Große Displays sind eine feine Sache. Doch manchmal fällt die Einhandbedienung damit etwas schwer, besonders Leuten mit kurzen Fingern. Doch beim S6 und S6 Edge lassen sich die Fenster der Apps verkleinern. Dazu einfach von der linken oder rechten oberen Ecke der App diagonal nach unten streichen, schon verkleinert sich das Fenster. In dieser Ansicht lassen sich die Fenster auch über das Display verschieben.

Es ist ja so: Man sieht ein super Motiv, doch bevor man die Kamera/das Smartphone einsatzbereit hat, ist alles vorbei. Abhilfe kann da die Schnellstart-Funktion der Kamera des Galaxy S6 / Galaxy S6 Edge bringen. Einfach doppelt auf den Home-Button drücken, schon ist die Knipse einsatzbereit. Das Feature muss in den Kameraeinstellungen unter "Schnellstart" aktiviert werden.

Der beim S6 neu eingeführte Pro-Modus der Kamera erlaubt das individuelle Einstellen unter anderem von ISO-Wert, Belichtung oder Weißabgleich. Zudem können drei individuelle Settings gespeichert werden. Wischt man in der geöffneten Kamera-App einmal nach rechts, kann in dem aufpoppenden Menü der Pro-Modus ausgewählt werden.

Man installiert ein paar Apps und schon ist der Homescreen mit Icons vollgestopft. Beim Galaxy S6 / S6 Edge lässt sich dieser vergrößern. Dazu einfach länger auf eine freie Stelle drücken, dann unten auf "Raster" tippen. Anschließend kann zwischen dem standardmäßigen 4x4 auch 4x5 oder 5x5 ausgewählt werden.

Samsung weicht leicht von der Android-üblichen Vorgehensweise "Power-Button und Leise-Taste" ab. Beim S6 / S6 Edge müssen der Homebutton und die Power-Taste rechts am Gerät gleichzeitig gedrückt werden. Alternativ kann man auch mit der Handkante vom Display-Rand horizontal über den Bildschirm streichen. Das funktioniert aber nicht immer hundertprozentig und sieht auch merkwürdig aus.

Hat sich das Galaxy S6 / S6 Edge aufgehängt, klappt der Neustart über einen Druck auf den Power-Button und das dann erscheinende Menü nicht. In diesem Fall den Power-Button und die Leise-Taste mindestens sieben Sekunden lang gedrückt halten, dann startet das Gerät neu.

>>>Einige Tipps und Tricks zum Samsung Galaxy S5 finden sie hier

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind das Galaxy S6 und das Edge-Modell von Samsung

(csr)
Mehr von RP ONLINE